Karate kennt keine Altersgrenze
JUKUREN – Karate für die „Ältere Generation“
Jukuren heißt eigentlich "Erfahrene", also im Leben und in der Kampfkunst Erfahrene.

In der heutigen ,modernen' leistungsorientierten Gesellschaft werden ältere Menschen oftmals ausgegrenzt, weil ihre derzeitige individuelle Leistungsfähigkeit  nicht mehr der Leistungskraft ihrer Jugend entspricht.
Was allzu leicht vergessen wird, ist, dass dies der natürliche Lauf alles Lebens ist. Im Gegensatz zu weiten Teilen der Kultur der westlichen Hemisphäre wird in der japanischen Kultur dem Alter eine hohe Bedeutung zugemessen und in einem ebenso bedeutenden Maße Respekt zuteil. Diese ,Anerkennung' des Alters verwirklichen wir durch unser Angebot eines speziell auf ältere Menschen abgestimmten Trainings.

Wir alle wissen, dass Sport zwangsweise zu keiner möglichen Verlängerung des Lebens führen muss, aber sicher zu einer Verbesserung der Lebensqualität. Regelmäßiges Sport treiben in Verbindung mit ausgewogener Ernährung und gesunder Lebensweise könnten die Garantie zum persönlichen Wohlbefinden sein und damit den führenden Krankheiten unserer Zivilisation wie zum Beispiel:
- Herzkrankheit
- hoher Blutdruck
- Zuckerkrankheit
- Osteoporose den Kampf ansagen.

Weitere Informationen finden Sie hier